Über ebase
Sparen und Anlegen
mit Weitblick

ebase Unternehmensprofil

Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), ein Unternehmen der comdirect Gruppe, bietet als Vollbank neben umfassenden Dienstleistungen im Depotgeschäft u. a. auch die Finanzportfolioverwaltung sowie das Einlagengeschäft an. ebase ist ein Full-Service Partner für Finanzvertriebe, Versicherungen, Banken, Vermögensverwalter, Kapitalverwaltungsgesellschaften und FinTechs.

Das Produkt- und Leistungsspektrum schafft B2B-spezifische Lösungen für den Vermögensaufbau und die Vermögensanlage. Dazu zählen neben Investment-, VL- und Wertpapierdepots auch Lösungen für die standardisierte Fondsvermögensverwaltung und die betriebliche Altersversorgung. Tagesgeld-, Festgeld- und Verrechnungskonten sowie Kredite runden das Angebot der B2B Direktbank ab.

Partner der ebase können ihren Kunden die Produkte und Leistungen der ebase wahlweise direkt anbieten, diese mit einem Co-Branding versehen oder in einer White-Label-Variante individuell gestalten.

Als eine der führenden B2B Direktbanken verwaltet ebase derzeit ein Kundenvermögen von rund 30 Milliarden Euro und hat rund eine Million Kunden. Über 7.000 Fonds und ETFs von mehr als 220 Kapitalverwaltungsgesellschaften können über ebase bezogen und veräußert werden.

ebase besitzt eine Geschäftserlaubnis als Vollbank und unterliegt der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Banken e.V. sowie in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.

Geschichte der ebase

ebase® wurde 2002 aus der ältesten deutschen Investmentgesellschaft ADIG Allgemeine Deutsche Investment GmbH gegründet. Heute können wir stolz auf über 65 Jahre Erfahrung in der Depotverwaltung zurückblicken.

 

Geschichte der ebase

2016Umsetzung Fremdwährungsfähigkeit
Digitale Depoteröffnung mit e-Signatur und VideoIdent
2015Erweiterung ebase Wertpapierdepot um den außerbörslichen Direkthandel
2014Einführung der ersten rein ETF basierten Online-Vermögensverwaltung in Deutschland
2013Einführung ebase Wertpapierdepot, Abwicklung von Genussrechten für Nicht-Finanzdienstleister
Umfirmierung in European Bank for Financial Services GmbH  (ebase)
2012Einführung smsTAN, Depot, Wertpapier- und Dispositionskredit
Erweiterung Banklizenz um Fondsportfolioverwaltung, Produkteinführung ebase Managed Depot
2011Ausbau des Produkt- und Leistungsspektrums: "ebase Depot flex"
ETF-Sparpläne für VL
2010Einführung ebase Tages- und Festgeldkonten
Anbindung neuer ETF-Anbieter
2009100%iges Tochterunternehmen der comdirect bank AG
Ausbau ebase Geschäftsmodell B2B Direktbank
2008Vollbankstatus
Erweiterung der ebase Produktpalette, Einführung ebase Konto
Modell zur Abwicklung ausgewählter Exchange Traded Funds
2007Einführung Funds Brokerage für institutionelle Kunden via SWIFT
2005/2006  
Weiterentwicklung und Automatisierung des Online-Geschäfts (B2B und B2C)
2004Marktführerschaft für Depotlösungen in der betrieblichen Altersvorsorge (baV)
Entwicklung institutioneller Depots für Banken und Versicherungen
2003Übernahme kompletter Depotverwaltungen von Investmentfondsgesellschaften
2002Gründung der European Bank for Fund Services (ebase)
Start ebase Ein-Depot-Strategie mit multi-KAG-fähigem Investment Depot