Limits bei finvesto
Sparen und Anlegen
mit Weitblick

Limit-Order setzen

Mehr Sicherheit für Fondsdepots

Managen Sie Ihr Depot erfolgreich in bewegten Märkten. Mit der automatisierten Limit-Funktion bieten wir sicherheitsorientierten Kunden die Möglichkeit, Marktchancen optimal auszuschöpfen und dabei Verlustrisiken gezielt einzudämmen. Und das bei geringem Zeitaufwand.

Mit einer Limit-Order entscheiden Sie selbst, welche Verluste Sie bereit sind einzugehen, ohne die Märkte ständig beobachten zu müssen. Das Limit (Kauf oder Verkauf) gibt einen Preis vor, der beim Kauf von Fondsanteilen nicht überschritten und beim Verkauf nicht unterschritten werden darf.

Limitaufträge einfach und schnell einrichten

In Ihrem Online-Banking können Sie selbst mit wenigen Klicks festlegen, ab welchem Kursrückgang bzw. -anstieg des jeweiligen Fonds eine automatische Transaktion ausgelöst werden soll. Selbstverständlich können Sie bestehende Limits jederzeit anpassen oder löschen. Folgende Limitaufträge können Sie setzen:


So funktioniert´s im Online-Banking

Klicken Sie in Ihrem Onlinebanking auf den Menüpunkt „Transaktionen“ und wählen Sie die Kategorie „Limitorientierte Transaktionen“ aus. Auf der folgenden Seite können Sie nun Ihr gewünschtes Limit wählen.

Dynamische Limits

„Verluste begrenzen und gleichzeitig Gewinne laufen lassen“– diese Investmentstrategie sicherheitsorientierter Anleger wird mit den dynamischen Limits für finvesto Kunden ganz einfach und automatisiert umsetzbar.

Film ab: Dynamische Limits einfach erklärt!

popupvideo



Dynamisches Stop-Loss-Limit - Verkauf von Fondsanteilen

Gewinne automatisch absichern

Ein dynamisches Stop-Loss-Limit bietet sich an, wenn Sie Gewinne laufen lassen möchten und gleichzeitig bei einem Kursrückgang die Notbremse ziehen wollen.

Bei positiver Wertentwicklung des Investmentfonds wird Ihr dynamisches Stop-Loss-Limit in dem von Ihnen vorgegebenen Abstand automatisch nach oben „mitgezogen“. Fallen die Kurse, sichert das automatisch angepasste Limit Ihre Kursgewinne ab, indem Fondsanteile rechtzeitig verkauft werden.1

Beispiel:

Dynamisches Stop-Loss-Limit

Abgabe einer Limit-Order bei einem Fondskurs von 100 Euro
Festlegen des dynamischen Stop-Loss-Limits bei 10 % = 90 Euro
Positive Wertentwicklung des Fonds: 120 Euro
Autom. Anpassung des dynamischen Stop-Loss-Limits von 10 % = 108 Euro

Ein Unterschreiten der nachgezogenen Grenze von 108 Euro löst automatisch die Transaktion „Verkauf“ oder „Umtausch“ aus.2

 

Dynamisches Stop-Buy-Limit - Kauf von Fondsanteilen

Zum richtigen Zeitpunkt einsteigen

Ein dynamisches Stop-Buy-Limit bietet sich an, wenn Sie den Kurs eines Investmentfonds nicht ständig beobachten möchten, aber bei steigenden Kursen auf den fahrenden Zug aufspringen wollen.

Bei einer negativen Wertentwicklung wird Ihr dynamisches Stop-Buy-Limit in dem von Ihnen vorgegebenen prozentualen Abstand automatisch nach unten „mitgezogen“. Steigen die Kurse wieder, sichert die angepasste Grenze den günstigeren Einstiegskurs ab und es wird ein Kauf ausgelöst.¹

Beispiel:

Dynamisches Stop-Buy-Limit

Abgabe einer Limit-Order bei einem Fondskurs von 100 Euro
Festlegen des dynamischen Stop-Buy-Limits bei 10 % = 110 Euro
Negative Wertentwicklung des Fonds: 80 Euro
Autom. Anpassung des dynamischen Stop-Buy-Limits bei 10 % = 88 Euro

Ein Überschreiten der nachgezogenen Grenze von 88 Euro löst automatisch die Transaktion „Kauf“ aus.2

 

1 Hinweis: Eine rechtsverbindliche Zusage einer Kursanpassung wird von der European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) nicht gegeben. Insofern ergibt sich die Chance, aber nicht der Anspruch auf einen besseren Ausführungskurs. Der tatsächliche Abrechnungskurs des Limitauftrags kann sowohl über als auch unter Limitkurs liegen. Bitte beachten Sie auch das jeweils aktuell gültige Preis- und Leistungsverzeichnis für finvesto Depots und Konten www.finvesto.de.

2
Eine Order wird an die zuständige Kapitalverwaltungsgesellschaft weitergeleitet.

Weitere Limit-Aufträge

Neben dem Einsatz dynamischer Limits besteht zudem die Möglichkeit, traditionelle Stop-Limits zu setzen. Bei einem Kauf- bzw. Verkaufsauftrag wird eine fixe Preisgrenze festgelegt. Die Order wird erst nach Erreichen dieser Stopmarke (Limit) ausgeführt.1

Stop-Loss-Limit - Verkauf von Fondsanteilen

Verkaufslimits verbindlich festlegen

Bei Erteilung der Order wird der gewünschte Limitkurs bzw. Differenzwert (Abstand zum tatsächlichen Preis) verbindlich festgelegt – als prozentualer Wert oder in der jeweiligen Fondswährung. Sobald dieser Grenzkurs erreicht ist, wird automatisch die Transaktion Verkauf oder Umtausch ausgelöst.1,2

Stop-Loss-Limit

 

Stop-Buy-Limit - Kauf von Fondsanteilen

Kauflimits verbindlich festlegen

Bei Erteilung der Order wird der gewünschte Limitkurs bzw. Differenzwert (Abstand zum tatsächlichen Preis) verbindlich festgelegt – als prozentualer Wert oder in der jeweiligen Fondswährung. Sobald dieser Grenzkurs erreicht ist, wird automatisch die Transaktion Kauf ausgelöst.1,2

Stop-Buy-Limit

 

Info-Limit

Immer optimal informiert

Für die Limits Stop-Loss und Stop-Buy können alternativ auch sogenannte Info-Limits eingerichtet werden. Bei Erreichen des jeweiligen Kurswertes wird statt einer automatischen Transaktion der Versand einer E-Mail-Information ausgelöst.

 

1 Hinweis: Eine rechtsverbindliche Zusage einer Kursanpassung wird von der European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) nicht gegeben. Insofern ergibt sich die Chance, aber nicht der Anspruch auf einen besseren Ausführungskurs. Der tatsächliche Abrechnungskurs des Limitauftrags kann sowohl über als auch unter Limitkurs liegen. Bitte beachten Sie auch das jeweils aktuell gültige Preis- und Leistungsverzeichnis für finvesto Depots und Konten www.finvesto.de.

2
Eine Order wird an die zuständige Kapitalverwaltungsgesellschaft weitergeleitet.