finvesto News
Sparen und Anlegen
mit Weitblick

Einfach erklärt: Dynamische Limits

Aschheim, 24. März 2017

Mit (dynamischen) Limits erteilen Sie uns den Auftrag, bei einer bestimmten Kursentwicklung (negativ oder positiv) des Fonds, in den Sie investiert haben, Käufe oder Verkäufe durchzuführen, ohne dass Sie selbst den Kursverlauf Ihres Fonds und/oder ETFs im Depot permanent verfolgen müssen. Das Besondere bei dynamischen Limits ist, dass das von Ihnen festgelegte Limit automatisch mit dem Kursverlauf mitgezogen wird.

Während einer längeren Abwesenheit – z. B. im Urlaub – kann Ihnen der Einsatz von dynamischen Limits helfen, Verluste zu begrenzen und Kursgewinne gleichzeitig abzusichern. Den Limitauftrag können Sie jederzeit einfach und kostenlos in Ihrem Online-Banking einrichten, anpassen oder löschen.

Wie das dynamische Limit genau funktioniert und beauftragt werden kann, zeigen wir Ihnen im nachfolgenden Tutorial:

popupvideo

 

Das Info-Limit

Wollen Sie nach wie vor selbst entscheiden, ob Sie Fondsanteile kaufen oder verkaufen? Dann können Sie auch ein sogenanntes „Info-Limit“ einstellen. Bei Erreichung des von Ihnen vorgegebenen Kurswertes erhalten Sie eine Information per E-Mail und können selbst entscheiden, ob und wann Sie tätig werden.

Haben Sie noch Fragen?

Mehr Informationen über Limit-Orders finden Sie in der Rubrik „Sparen & Anlegen“ im Menüpunkt „Limit-Order“.